Schnellkurs Hamburger Corona-Soforthilfe

In wenigen Schritten das Wichtigste lernen

So geht's

Schritte nacheinander durchgehen, abhaken und unten speichern - so läuft es problemlos. Registrierte Nutzer*innen können ihre Ergebnisse speichern – z.B. um den Schnellkurs zu unterbrechen und wiederaufzunehmen.

Die Freie und Hansestadt Hamburg bietet im Rahmen des „Hamburger Schutzschirms für Corona-geschädigte Unternehmen und Institutionen“ mit finanzieller Unterstützung des Bundes einen Zuschuss für betroffene Solo-Selbständige, Freiberufler sowie kleine und mittlere Betriebe aus Hamburg

Der HCS-Zuschuss muss nicht zurückgezahlt und soll nach der Zahl der Beschäftigten gestaffelt werden:

  • Solo-Selbständige und Freiberufler: 2.500 bis 11.500 Euro
  • Unternehmen mit 2-250 Mitarbeiter: 14.000 bis 30.000 Euro

* Weiterleitung zur Seite der IFB Hamburg.

Im Rahmen des Antrags wird der abgeschätzte Liquiditätsengpass abgefragt. Hierzu sind jeweils in Euro anzugeben:

  • Höhe monatliche gewerbliche Miete
  • Höhe monatliche Gesamtbetriebskosten (ohne Miete)
  • Umsatz 01.12.2019 - 29.02.2020
  • Umsatz März 2020
  • Höhe des abgeschätzten Liquiditätsengpasses in einem Zeitraum von 3 Monaten

 

Solo-Selbständige müssen für ihren HCS-Antrag keinen Liquiditätsengpass angeben.

Bei der Vorbereitung kann Ihnen unsere Kalkulationshilfe für die HCS-Antragsstellung helfen.

Grundsätzlicher Hinweis: Besonders jetzt in der Krise sollten Sie Ihre Liquidität im Blick haben, damit sie rechtzeitig reagieren können.

Dafür können Sie unsere Excel-Vorlage zur Liquiditätsplanung nutzen.

Den eigentlichen Liquiditätsplan erstellen Sie auf dem zweiten Blatt der Datei.

Im Rahmen des Antrags wird die Anzahl der Beschäftigten abgefragt. Die Berechnung der Vollzeitäquivalente (VZÄ) hat in der Arbeitshilfe „Mitarbeiterliste“ zu erfolgen:

Wir empfehlen das Video einmal vorweg anzuschauen. Im Anschluss kann das Video in einem zweiten Tab im Browser geöffnet sein, um beim Ausfüllen des Antrags Schritt für Schritt zu begleiten.

Das Antragsverfahren funktioniert vollständig digital. Antragsteller können ihren Antrag online ausfüllen und absenden. Die notwendigen Nachweisdokumente können in der Webanwendung in elektronischer Form hochgeladen werden.

Zugang zum Antragsformular und einführende Informationen:

* Weiterleitung zur Seite der IFB Hamburg. Der Link zum Antrag befindet sich ganz unten auf der Seite.

Internes Frage/Antworten Logbuch der FIRMENHILFE (in laufender Abstimmung mit IFB und BWVI)

Bitte prüfen Sie regelmäßig die Updates der IFB in deren offizieller Frage Antwort (FAQ) Liste – nur diese sind verbindlich.

Diesen Beitrag teilen

Weitere Kurse, Tipps und Informationen finden sie in unserem FIRMENHILFE Krisen-Cockpit und in unserem Podcast "FIRMENHILFE - KriseChance"

Unser Newsletter für Selbstständige
Informationen und aktuelle Updates

Bewerten Sie uns
Wie gefällt Ihnen diese Seite?

bhp