Organisation
30.04.2015

Auf Zehenspitzen das Ziel erreichen!

Wollen Sie an Ihrem Geschäftsmodell arbeiten?

Haben Sie sich vielleicht ein zu hohes Ziel gesteckt? Das ist wie das Phänomen mit den Vorhaben zum neuen Jahr: Das, was man sich vornimmt, ist meistens viel zu groß. Es greift zu sehr in unsere Gewohnheiten ein und der Kopf reagiert bei zu großen Vorhaben gerne mit einer Abwehrhaltung. Unser Gehirn ist darauf programmiert, sich Veränderungen zu wiedersetzen. Das führt dazu, dass wir die von uns gesteckten Ziele erst gar nicht angehen und schnell wieder aus dem Blick verlieren, weil sie im Alltag nicht umsetzbar erscheinen. Sie machen uns geradezu Angst – und die gilt es auszutricksen!

Gehen Sie auf Zehenspitzen!

 

Was also tun? Sie können sich selbst bzw. Ihre Angst zur Veränderung selber austricksen, indem Sie Ihre persönlichen Veränderungsvorhaben in kleine Schritte aufteilen und so „auf Zehenspitzen“ an Ihrer Angst vorbei kommen. Die Wirkung ist nicht zu unterschätzen!

Hier ein einfaches Beispiel: Viele nehmen sich vor, mehr Sport zu machen und wollen von null auf hundert starten: “Ab morgen jogge ich jede Woche 2 x 30 Minuten”. Für die meisten Personen ist das Ziel viel zu hoch gesteckt und der Kopf findet Ausreden, warum das nicht geht. Das Vorhaben gerät in den Hintergrund, die Unzufriedenheit wächst. Ein kleiner Schritt, sich darauf erst einmal zu konditionieren, könnte hier sein: “Ich nehme mir vor, zunächst jeden Tag vor dem Fernseher eine Minute lang zu marschieren.” Das lässt sich leicht in den Alltag einbauen und bedeutet keinen totalen Umsturz der Gewohnheiten von jetzt auf gleich. Der Körper und vor allem der Kopf gewöhnen sich an die Regelmäßigkeit und an das positive Gefühl, das sich einstellt, wenn die gesteckten Ziele erreicht werden – wenn sie auch noch so klein sind. Und kleine Ziele dürfen nicht unterschätzt werden, sie führen schneller zum Erfolg!

Wenn Sie kleine Schritte machen, können Sie damit also Folgendes erreichen:

  • Lösen von (kreativen) Blockaden
  • Besseres Umgehen mit Fluchtreaktionen
  • Schaffen neuer neuronaler Verbindungen, wodurch das Gehirn den Veränderungsprozess begeistert annimmt und das Ziel schneller erreicht werden kann.

Probieren Sie es einfach aus. Sie werden erstaunt sein, wie einfach es plötzlich ist, Vorhaben anzugehen und umzusetzen! Und Sie haben auch noch Freude dabei.

 

 (Quelle & Buchtipp: Maurer, Robert – Kleine Schritte die Ihr Leben verändern. VAK-Verlag, 2011.)

Natürlich steht Ihnen das Team der FIRMENHILFE gerne auch telefonisch zur Verfügung!

Kommen sie aus Hamburg?
Dann berät Sie die FIRMENHILFE kostenlos!

Teile diesen Beitrag

Unser Newsletter für Selbstständige
Know How, Tipps und Termine für Selbstständige

bhp